logo - salzau.com
 
     
 
 
BHKW

BHKW Block-Heiz-KraftWerk

BHKWs sind Kleinkraftwerke. BHKW sind wirtschaftlich sinnvoll bei dauerhaftem Bedarf von Wärme am Standort des BHKW. Man spricht von Kraft-Wärme-Kopplung (KWK), da Kraft = Strom und Wärme gleichzeitig genutzt werden. 

Ein PKW oder LKW Motor setzt nur ungefähr 1/3 der Energie im Kraftstoff zu Bewegung um. Die Masse des Autos, der Motor, Widerstände und Antriebsstrang, Bremsen und Leerlauf, verschwenden Energie im Vergleich zu elektrisch betriebenen Fahrzeugen.

Die meiste Energie geht sowohl beim Auto als auch bei konventionellen Großkraftwerken als Wärme in die Umwelt verloren.

Ein BHKW hat einen fest stehenden Motor mit angeschlossenem Dynamo = Stromgenerator. Das heiße Abgas wärmt das Wasser der Heizungsanlage. Die sonst verschwendete Wärme wird dadurch nutzbar.

Das Pflanzenöl-Motor BHKW vor Ort ist über eine Fernwärmeleitung mit dem Schloß und den Landpilzen verbunden.

Der erzeugte Strom wird in das öffentliche Stromnetz eingespeist.
Die
im Pflanzenöl vorhandene Energie wird mit über 85% doppelt so gut wie im PKW genutzt.

 

Die Energiewerke Salzau GmbH entwickelt und betreibt Energieerzeugungsstandorte.

Wir beschaffen Rohstoffe und Systemeinzelteile, programmieren komplexe Regelsysteme und ermöglichen so die unabhängige Herstellung von ökologischer Energie. Die Energiewerke Salzau sind frei von Interessen von Energiekonzernen.

Am Standort Salzau werden zwei Pflanzenöl BHKW mit einer Gesamtleistung von 370 kW elektrisch und einer Wärmeleistung von 380 kW betrieben.

Wir suchen:

  • Standorte mit stetigem Wärmegrundbedarf bis zu 150 kW über mindestens 6.000 Stunden pro Jahr.
  • Unverschattete Dachflächen mit mindestens 1.000 qm für Photovoltaikanlagen zur Pacht
  • Freiflächen direkt an Autobahn oder Schienenstrecke längs dem Fahrbahnrand 110 m breit. Mindestgröße 3 ha zum Kauf oder zur Pacht
 
Banner